Aktuelles an unserer Schule

Speiseplan

Aktuelle Uhrzeit

Aktuelle Informationen zum Schulbetrieb während der Corona Pandemie

Sollten Sie offene Fragen zu diesem Thema haben, können Sie uns selbstverständlich während der allgemeinen Unterrichtszeiten kontaktieren! (Siehe auch links unten

"Ihr schneller Kontakt zu uns"

Weitere Informationen  aus unserer Schule

Hund "Vroni" besuchte die Haustier-AG

Erstmals seit diesem Schuljahr gibt es im Rahmen der Pädagogischen Mittagsbetreuung eine Haustier-AG unter der Leitung von Frau Hausmann und Frau Heß. Die AG erhielt sofort regen Zuspruch seitens der Kinder und so meldeten sich insgesamt 16 Kinder zu dieser spannenden und erlebnisreichen AG an.

Richtig interessant und spannend wurde es dann auch vor den Ferien:

Die 1 1/2 Jahre alte Berner-Sennen-Hündin "Vroni" besuchte die AG Kinder in der Schule. 

Vroni geht ,seit sie zu ihrem Herrchen und ihrem Frauchen gekommen ist, mindestens einmal in der Woche in die Hundeschule und kann viele Tricks und Kommando, wie z.B. winken, Slalom durch die Beine und um Gegenstände herumlaufen, Männchen etc.

 

Ein ganz besonderes "Highlight" für die Kinder war, dass sie selbst die Kommandos austesten durften und natürlich mit Leckerlis belohnen durften.

Vorab hatten die Kinder verschiedene Spiele für Vroni gebastelt oder gebaut und in der AG gemeinsam mit Vroni mit sehr viel Spaß ausgetestet.

Weil Vroni auch in "mantrailing" ausgebildet wird (Menschen innerhalb von 2 km erschnüffeln z.B. in einem Bergungsgebiet) hatten die Kinder die Möglichkeit auch dies selbst auszutesten:

Ein Kind hat sich draußen versteckt, Vroni hat an der Jacke des Kindes geschnüffelt und ist anschließend "schnurstracks" der Geruchspur gefolgt und hat das Kind sofort gefunden.

Alles in allem: Ein aufregender, spannender und interessanter Nachmittag nicht nur für die Kinder, für Vroni und ihrem Frauchen auch für die Lehrerinnen endete der Nachmittag mit vielen schönen Eindrücken!

Information rund um die Medienkompetenz für Eltern

CO2 Messgeräte bleiben in jeder Klasse im Einsatz

In jeder Klasse bleibt weiterhin ein CO2 Messgerät im Einsatz um die optimale Raumlüftung zu erreichen.

" Das CO2 Messgerät eignet sich optimal zur Überwachung der CO2-Konzentration in Gebäuden. Der CO2 Gehalt ist zur Bestimmung der Raumluftqualität entscheidend und hilft dabei, das eigene Lüftungsverhalten zu optimieren. Auch die Lufttemperatur und die Luftfeuchte werden angezeigt und unterstützen Sie bei einer Problemanalyse (wie z.B. Unbehaglichkeit, Feuchte, Schimmel, Konzentrationsprobleme)." (Quelle: www.woehler.de).

Bildquelle: https://www.woehler.de
Bildquelle: https://www.woehler.de

Wo viele Menschen in einem Raum sind, wird viel ausgeatmet - pro Nase geschätzte acht Liter Luft in der Minute. Darin enthalten ist CO2, Kohlendioxid. Schon lange vor Corona-Zeiten hatte das Umweltbundesamt Empfehlungen veröffentlicht: In Unterrichtsräumen sollte die CO2-Konzentration nicht über 1.000 ppm liegen - ppm ist die Abkürzung für die Maßeinheit „parts per million“, auf deutsch also Teile pro eine Million Teile. Zum Vergleich: In der frischen Luft draußen liegt die CO2-Konzentration bei 400 ppm.

Mit diesen Geräten haben wir jetzt eine optimale Anzeigeampel um zum richtigen Zeitpunkt zu lüften und so die CO2-Konzentration signifikant zu senken.

Ein zusätzlicher Schutz für alle Kinder sowie für die unterrichtenden Lehrkräfte!